Autohaus Denzel Eisenstadt

Generalplaner, Projektmanagement, örtliche Bauaufsicht

Idee:

Durch Zu- und Umbau-Maßnahmen wurde die Größe des Standortes Eisenstadt etwa verdoppelt. Umgesetzt wurde das Ziel, Prozesse effizient zu gestalten und den neuesten Stand der Technik im Servicebereich zu integrieren. Die neue Werkstätte hat nun 10 Hebebühnen, weiters eine Direktannahme und einen eigenen Raum für die Pickerl-Überprüfung. Dadurch können sich die Standort-Mitarbeiter noch rascher als bisher um die Kundenfahrzeuge kümmern. Zusätzlich erhalten sie Unterstützung durch innovative elektronische Vorrichtungen, die bei der Arbeit an den modernsten Fahrzeugen unserer Zeit benötigt werden. Bei der Gestaltung der Werkstätte wurden auch die Besonderheiten zum Arbeiten mit Elektro-Fahrzeugen berücksichtigt.

Autohaus-Denzel-01Autohaus-Denzel-Eisenstadt-02

Konstruktion:

Mit Holzleimbindern konnten Werkstätte und Schauraum des Zubaus stützenfrei errichtet werden. Eine großzügige nordseitige Verglasung sorgt für viel natürliches Licht in der Werkstätte. Durch das Grundstück vorgegeben, liegt die neue Werkstätte 1,50 m tiefer als der Schauraum und der Bestand. Durch gezielte Umbauten im Bestand verschmilzt der gesamte Betriebsablauf mit dem Zubau aber zu einer Einheit. Die neu gestalteten Außenanlagen beinhalten unter anderem eine Elektro-Tankstelle für 4 Fahrzeuge, die auch über die öffentliche Straße erreicht werden kann.

Generalplaner, Projektmanagement, örtliche Bauaufsicht

Standort: Eisenstadt, Bgld-
Nutzfläche Zubau Schauraum
mit Werkstätte: 1.100 m²
Nutzfläche Umbauten: 2.700 m²
Außenanlagen: 5.400 m²
Umsetzung: 2018
Generalplanung: EcoProjekt

Autohaus-Denzel-03Autohaus-Denzel-Burgenland-04

Autohaus-Denzel-05Autohaus-Denzel-06